Kinesiologische Heilpraxis

Bachbl HeadImage



Bachblütentherapie


Die Bachblütentherapie wurde vom englischen Arzt Dr Edward Bach, um 1930, als eine ganzheitliche Heilmethode entwickelt.
Mit Hilfe von Essenzen aus bestimmten Blüten, wild wachsender Pflanzen und Bäume werden Gemütszustände, Gefühle und Denkweisen reharmonisiert. Man kann auch sagen wieder in Ausgeglichenheit oder in die Waage gebracht. 
Dr. Bachs Heilungskonzept geht von einem indirekten Einfluss auf körperliche Beschwerden aus, da es Gemütszustände, Gefühle und Denkweisen beeinflusst, und diese sich wiederum auf unsere körperliche Gesundheit auswirken.
Durch die Einnahme der Blütenauszüge verändern sich die Denkmuster und neue Sichtweisen von Problematiken entwickeln sich.

Indikationen:

  • Beschwerden, die mit einer schicksalhaften Veränderung der Lebenssituation in Zusammenhang stehen: Schulprobleme, Partnerschaftskrise, Tod einer nahestehenden Person, Kündigung
  • Vordergründig psychische Symptomatiken,wie Ängste, Phobien, Vereinsamungssymptome, ohne dass der Patient psychotherapeutischer Behandlung bedarf
  • Somatische Erkrankungen wie Neurodermitis, Allergien,
  • Verhaltensauffälligkeiten wie Essstörungen, Schlafstörungen
  • Funktionelle Beschwerden wie Herz-Rhythmusstörungen, Magenbeschwerden
  • Rezidivierende Beschwerden wie Erschöpfungszustände oder aber auch kleinere körperliche Symptome wie bspw. chronischer Schnupfen
  • Prä- und postoperative Zustände
  • Entgiftung
  • Gesundheitsprophylaxe

Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Bachblüten-Therapie nur unterstützend wirkt und weder den Besuch beim Arzt oder Zahnarzt noch eine medikamentöse oder operative Therapie ersetzen oder verzögern soll.








Kinsesiologische Praxis ∙ Martina Weise, Heilpraktikerin (Psychotherapie HPG)
Schiffbauplatz 2b ∙ 96052 Bamberg ∙ Tel.: 0951 - 96 82 58 58